1B.jpg

Veröffentlicht am 7. April 2022

Qualitativ hochwertige Schweinegenetik für beste Rendite

Die Entscheidung für qualitativ hochwertige Schweinegenetik für die beste Rendite sollte eigentlich ein Leichtes sein, doch das ist nicht immer der Fall. Es kommen dabei viele Faktoren zum Tragen und als Zuchtunternehmen haben wir die wichtigsten identifiziert und in Angriff genommen. Die beste Rendite hängt davon ab, (1) wie hochwertig die Qualität der Genetik ist, (2) ob sich die Genetik für die jeweilige Umgebung eignet und nicht zuletzt (3) ob sie markttauglich ist.

Qualitativ hochwertige Genetik

Durch die neuesten Erkenntnisse in den Bereichen DNA & Genomik und deren Auswirkungen auf das Potenzial der Schweine gelingt es uns, die Unterschiede zwischen einzelnen Tieren und/oder Familien festzustellen. Dies ermöglicht es, die besten Schweine zu identifizieren und ihr maximales Potenzial auszuschöpfen. Wir optimieren unser Hypor-Zuchtprogramm, indem wir für jede neue Generation die besten Elterntiere auswählen. Eine bessere Auswahl führt im Schnitt zu einem genetischen Gesamtfortschritt von rund 2 % pro Jahr. Produzenten, die die aktuellste Genetik angeschafft haben, machen sich diesen Fortschritt automatisch zu Nutzen, da sie damit die wirtschaftlichen Ergebnisse in allen Lebensphasen ihrer Tiere um 2 % steigern.

Als überzeugte Befürworter der nachhaltigen Zucht sehen wir, dass sich die durchschnittlich 2%ige Verbesserung über zahlreiche Merkmale erstreckt und sich nicht auf nur eine Eigenschaft beschränkt. Mit dem Schwerpunkt auf einer nachhaltigen Tierzucht, was für uns eine natürliche Folge unseres ausgewogenen Zuchtprogramms ist, betrachten wir den genetischen Fortschritt aus einer wirtschaftlichen, sozialen und ökonomischen Perspektive. Einige wichtige Aspekte unseres Programms sind:

  • Gesunde Tiere: Durch die Verbesserung der Überlebensfähigkeit in allen Lebensphasen können wir die Einnahmen steigern und gleichzeitig die Kosten für Gesundheitskontrollen reduzieren. Bei gesunden Tieren werden zudem weniger Antibiotika benötigt.
  • Leistungsfähige Tiere: Durch eine Verbesserung der Wachstumsleistung, der Futterverwertung und der Reproduktionsparameter sind die Schweine leistungsfähiger. Und das beginnt bereits bei der Geburt. Ferkel mit einem höheren Geburtsgewicht wachsen besser zu einem vollwertigen Mastschwein heran.
  • Fleischqualität der Tiere: Durch die Berücksichtigung der verschiedenen Marktbedürfnisse in unserem Zuchtprogramm konzentrieren wir uns verstärkt auf die verschiedenen Anforderungen an die Schlachtkörper und die Parameter für die Fleischqualität, um jedem Marktsegment ein höherwertiges Produkt anbieten zu können.

Ökologische Eignung

Der genetische Code (oder Genotyp) eines Tieres ist mit verschiedenen Eigenschaften verknüpft, und die Wechselwirkung zwischen Genotyp und Umwelt kann sich wesentlich auf genetisch bedingte Leistungszunahmen auswirken. Unser Hypor-Zuchtprogramm berücksichtigt dies in vielerlei Hinsicht und sorgt dafür, dass unsere Tiere im kommerziellen Umfeld gute Leistungen zeigen.

Unsere Satellitennukleusbetriebe befinden sich in verschiedenen Regionen weltweit. Alle Tiere werden entsprechend derselben Ernährungsrichtlinien gefüttert, wobei die entsprechenden Inhaltsstoffe sich von Land zu Land unterscheiden. Darüber hinaus verfügen wir durch Samenaustausch zwischen verschiedenen Kontinenten über Familienmitglieder in europäischen und nordamerikanischen Regionen und sind so in der Lage, die Leistungen der Tiere im Zusammenhang mit den lokalen Futterinhaltsstoffen zu bewerten.

Vor einigen Jahren haben wir das Konzept der kombinierten Kreuzung und reinrassigen Selektion (Combined Crossbred and Purebred Selection (CCPS)) eingeführt: Hiermit wird die Praxis bezeichnet, Informationen von reinrassigen und gekreuzten Nachkommen eines Ebers heranzuziehen, um sein genetisches Potenzial einzuschätzen. Dahinter steht der Gedanke, dass das genetische Potenzial eines Individuums (Ebers), das für die Produktion reinrassiger Nachkommen in einer Nukleusumgebung eingesetzt wird, nicht notwendigerweise seinem Potenzial entspricht, wenn es für die Produktion gekreuzter Nachkommen eingesetzt wird. Die Begründung lautet somit, dass die Rangfolge von beispielsweise drei Ebern unterschiedlich sein kann, wenn sie im Rahmen der beiden verschiedenen Konfigurationen oder einer Kombination aus beiden bewertet werden. Bei CCPS testen wir hunderte von Nachkommen jedes Ebers, um Daten über die Leistungen der Nachkommenschaft unter kommerziellen Bedingungen zu erhalten.

Für die Muttertierlinien betreiben wir unser BioHypor-Programm, bei dem ein Mini-Nukleus innerhalb des Produktionssystems unserer Kunden eingerichtet wird. Diese Systeme sind über die ganze Welt verteilt und ermöglichen uns die Datenerhebung zu Reproduktionseigenschaften unter sämtlichen Umweltbedingungen. Zusätzlich zu den Reproduktionsdaten aus diesen BioHypor-Betrieben sammeln wir Reproduktionsdaten von weiteren 75.000 – 100.000 Sauen, die wir von unseren Kunden erhalten. Die Kombination der Daten aus diesen beiden Quellen ermöglicht uns ein besseres Verständnis und bessere Vorhersagen über die Tierleistung in unterschiedlichen Umgebungen.

Auf den Markt zugeschnittene, differenzierte Produkte

Das Gleichgewicht zwischen Tier, Umwelt- und Marktanforderungen ist von wesentlicher Bedeutung, um bei der Schweineproduktion den optimalen Wert generieren zu können. Wir bieten in unserem Schweinezuchtprogramm ein differenziertes Produktportfolio an, da wir wissen, dass für verschiedene Marktbedürfnisse verschiedene Eberlinien gewählt werden müssen. Und genau diese Wahl der passenden genetischen Lösung, die von verschiedenen Faktoren abhängt, ist der Schlüssel zu wirtschaftlichem Erfolg. Ein Produzent kann sich für die höchste Wachstumsrate, eine bessere Futterverwertung oder die höchste Fleischqualität entscheiden. Er kann aber auch eine bessere vorhersehbarere und robustere Lösung bevorzugen und sich ausschließlich auf ein stärkeres Wachstum konzentrieren, um einen maximalen Marktwert zu erzielen. All dies hängt von Faktoren wie Marktbedürfnissen, Zahlungsrastern des Verarbeiters, Produktionsmanagement, Einstallung, Futterqualität und vielem mehr ab.

Unser Zuchtprogramm liefert zahlreiche Lösungen und unter unseren Kombinationen ist mit Sicherheit auch für Sie die richtige Lösung dabei, um Ihre Rendite zu optimieren.

Unser Produktportfolio finden Sie hier

Hypor Maxter

Hypor Magnus

Hypor Kanto

Hypor Libra

Hypor Landrace

Hypor Large White

Ähnliche Artikel

, by
Optimierung der Lieferkette: Vom Hof auf den Tisch

Wie sieht die Zukunft der Schweinezucht aus? Viehzüchter und Agrarunternehmen fragen sich gleichermaßen, was die Zukunft bringt. Schweineproduzenten sehen sich zunehmendem wirtschaftlichem, gesellsch…

, by
Wie errechnet sich der tatsächliche Wert von Schweinefleisch?

Schweinefleisch ist das tierische Protein, das weltweit am häufigsten verzehrt wird, und dabei gleichzeitig die für die Verbraucher günstigste Fleischvariante darstellt. Wenn wir die Verbraucherkoste…

, by
Gene für Sauenlinien: Es liegt in Ihren Händen!

Hypor, die Handelsmarke für Schweinegenetik von Hendrix Genetics, ist sich der unterschiedlichen Anforderungen der Produzenten bewusst, einschließlich der Bereitstellung von Genen für Sauenlinien. Vo…