Neue Maßstäbe setzen

Nachhaltige Standards in der Schweinezucht

Hypor, die Handelsmarke für Schweinegenetik von Hendrix Genetics, konzentriert sich seit vielen Jahren auf eine ausgewogene Schweinezucht. Wir legen deshalb Wert auf einen ausgeglichenen Fortschritt verschiedener Merkmale. Auf diese Weise wird die Rentabilität das gesamten Systems der Schweinefleischerzeugung gewährleistet. Nachdem wir uns jahrzehntelang auf eine ausgewogene Zucht konzentriert haben, läuten wir nun eine neue Ära ein – die Ära einer nachhaltigen Zucht. Wir haben drei klare Nachhaltigkeitsziele im Blick: Unsere Lösungen für die Schweinezucht sollen auf wirtschaftlicher, sozialer und ökologischer Ebene nachhaltig sein.

Als weltweit führendes Unternehmen in der Schweinezucht wollen wir mit unserer Marke Hypor neue Maßstäbe in der nachhaltigen Schweinezucht setzen.

Magnus/Kanto

Unsere Standards

Wir wollen neue Maßstäbe in der nachhaltigen Schweinezucht setzen. Für Lösungen in der Schweinezucht, die wirtschaftlich rentabel, umweltverträglich und aus sozialer Sicht akzeptabel sind, sind alle drei Nachhaltigkeitsaspekte zu berücksichtigen. Hendrix Genetics möchte den Weg zu einer wirtschaftlich nachhaltigeren Schweinefleischindustrie ebnen. Als weltweit führendes Unternehmen in der Schweinezucht wollen wir mit unserer Marke Hypor neue Maßstäbe in der nachhaltigen Schweinezucht setzen.

Standard_15_33_BW.png

Geburtsgewicht der Ferkel: 1,5 kg

Zurzeit liegt unser Standard für ein nachhaltiges Geburtsgewicht von Ferkeln bei einem durchschnittlichen Geburtsgewicht von 1,5 kg. Das Geburtsgewicht von Ferkeln beeinflusst bewiesenermaßen ihre Lebensleistung, wobei Ferkel mit höherem Geburtsgewicht mit größerer Wahrscheinlichkeit überleben und in kürzerer Zeit ihr Schlachtgewicht erreichen. Wir bemühen uns, dass unsere Ferkel bei der Geburt ein Gewicht von mindestens 1 kg erreichen. Derzeit werden 90 bis 96 % der Ferkel, je nach Linie, mit einem Gewicht von über 1 kg geboren. Wir messen kontinuierlich das Geburtsgewicht der einzelnen Ferkel in Nukleus- und kommerziellen Betrieben, um diesen Standard zu halten und die Ferkelqualität zu verbessern.

Standard_16_15_14.png

Wurfeigenschaften: 16-15-14

Unsere Standards: 16 gesamt geborene, 15 lebend geborene und 14 abgesetzte Ferkel. Unser nachhaltiges Zuchtziel für Wurfeigenschaften besteht darin, dass jede Zunahme der Gesamtgeburten mit der gleichen (oder höheren) Zunahme der lebend geborenen und abgesetzten Ferkel einhergehen muss. Wenn die Sau keine zusätzlichen Ferkel abferkeln und aufziehen kann, ist dies keine nachhaltige Verbesserung. Diese Ferkelanzahl hängt auch mit der Anzahl der funktionsfähigen Zitzen der Sauen zusammen.

Standard_4x4=16.png

Anzahl funktionsfähiger Zitzen: 4 x 4 = 16

Die Anzahl der Zitzen und deren Position sind wichtig. Wir wollen insgesamt einen Standard von 16 Zitzen erreichen: 4 Paar Zitzen vor und 4 Paar Zitzen hinter dem Nabel. Die Anzahl der funktionsfähigen Zitzen soll der Anzahl der gesamt geborenen Ferkel entsprechen. Denn auf diese Weise wird eine hohe Quantität und Qualität von Kolostrum gewährleistet. Und in Kombination mit der natürlichen Mütterlichkeit der Hypor Libra wird der Bedarf an Milchaustauschfuttermittel und Ammensauen begrenzt.

Standard_95%FVF.png

Vollwertige Mastschweine

Ein vollwertiges Mastschwein (FVF) ist ein Schwein, das die Anforderungen des Marktes und des Schlachthofs erfüllt. Unser Ziel und Standard liegt bei einer Ferkelsterblichkeitsrate von 2 % und einer Mastschwein-Sterblichkeitsrate von 3 %. 95 % der Schweine im Abferkelstall wachsen zu verkaufsfähigen Schweinen heran. Die Überlebensfähigkeit vom Absetzen bis zur Mast ist ein wichtiger Aspekt unserer Nachhaltigkeitsziele. Sie hängt auch von den hohen Geburtsgewichten ab, die Sie vom Hypor-Produktportfolio erwarten können.

Standard_98%HTG.png

Schlachtkörper erfüllen die Kriterien des jeweiligen Marktes

Obwohl die Anforderungskriterien je nach Markt und Schlachtbetrieb variieren, wollen wir erreichen, dass 98 % der vollwertigen Mastschweine alle Kriterien im Markt erfüllen. Unsere reinrassigen Eberlinien Piétrain und Duroc sind beispielsweise für viele Märkte gut geeignet. Ihre Schlachtkörper erfüllen je nach Markt unterschiedliche Kriterien wie das Schlachtkörpergewicht, die Muskel- oder Fettdicke, den Teilstückertrag sowie Eigenschaften in der Fleischqualität.

Wenden Sie sich an uns, um mehr über die nachhaltige Schweinezucht zu erfahren!

Füllen Sie das untenstehende Kontaktformular aus und Ihr regionaler Verkaufsberater wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen.