14648-family-pig-facility.jpg

Veröffentlicht am 19. Dezember 2019

Ein Schweinezuchtbetrieb, der alles kann

Haben Sie sich jemals gefragt, wie der ideale Schweinezuchtbetrieb aussehen würde? Eine Gruppe aus Landwirten, Forschern, Architekten und Tierverhaltensexperten hat zusammengearbeitet, um eine mit zahlreichen Innovationen versehene Betriebsumgebung zu schaffen, in der sich Schweine in einer Familieneinheit natürlich verhalten können. Als Projektpartner haben Hendrix Genetics und Hypor einen Kooperationsvertrag mit The Family Pig unterzeichnet, um die erste Familie der Hypor-Schweine im Pilotbetrieb einzustallen.

Klicken Sie hier um zu sehen, wie unsere Schweine in ihrem neuen Stall, in dem sie seit Mai 2019 leben, gedeihen.

Was ist The Family Pig?

The Family Pig ist ein innovativer Zuchtbetrieb in den Niederlanden. Der Betrieb verfolgt das Ziel, ein etabliertes System zu entwickeln, das hohe Tierschutzstandards mit einer rentablen Produktion kombiniert und so zu glücklicheren, gesünderen Tieren führt. Das Ergebnis ist eine gänzliche Systemumgestaltung, die nicht nur äußerst funktional, sondern gleichzeitig auch für Kunden salonfähig ist. Zu den an diesem Projekt beteiligten Kooperationspartnern gehören die Universität Wageningen, Coppens Diervoeding, AgriFood Capital, Cangurus Architecten, Dura Vermeer, Noldus Information Technology, Inno+. Die Universität Wageningen hat das natürliche Schweineverhalten untersucht und zusammengefasst, und ihre Ergebnisse wurden bei der Gestaltung des Teststalls verwendet.

Gestaltung des Betriebs

Hypor Libra*-Sauen waren die ersten, die im Pilotbetrieb eingestallt wurden. Damit die Schweine ihren Instinkt zum Koten in einem bestimmten Bereich nachgehen können, ist der Stall mit speziellen „Schweinetoiletten“ ausgestattet, die über einen Gülleablauf verfügen. Dadurch werden Emissionen beseitigt und der Stallgeruch reduziert. Davon profitieren sowohl der Landwirt als auch die Nachbarn. Im Stall sind Nestplätze vorgesehen, in denen die Säue ihre Ferkel mit minimaler menschlicher Hilfe selbst ernähren und versorgen können. In einem Freilaufstall haben die Schweine auch die Möglichkeit, sich natürlich zu verhalten. Sie können z. B. im Sand wühlen oder sich im Schlamm wälzen.

Das Hypor Libra*-Produkt ist die perfekte Lösung für diese Art von System, denn die Sauen sind ruhig und in Gruppentierhaltungen pflegeleicht. Die Leistung ist in Bezug auf Fruchtbarkeit und Effizienz ausgeglichen, da die Sau starke, einheitliche Ferkel mit einer hohen Lebensfähigkeit hervorbringt. Das stellt eine geringere Remontierungsrate und eine höhere Lebensproduktivität sicher.

Eine datengesteuerte Landwirtschaft ist ein wichtiger Teil des Projekts. Die Impulsgeber von The Family Pig Frank Wind und Tjacko Sijpens erklären: „In Zukunft möchten wir allen Verbrauchern nachhaltiges Schweinefleisch zur Verfügung stellen und möglichst genau vorhersagen können, was ein Schwein braucht, um gesund und effizient zu wachsen. Wir arbeiten mit High-Tech-Unternehmen zusammen, um das Verhalten der Schweine im Stall zu analysieren. Diese Daten werden dann verwendet, um das Wohlbefinden, die Gesundheit und die Effizienz des Wachstums jedes einzelnen Schweins von The Family Pig zu verbessern.“

Wir sind stolz auf unsere Mitwirkung bei diesem Projekt und dem neuen Tierhaltungsansatz, bei dem unsere Schweine verwendet werden, die speziell ausgewählt wurden, um in zahlreichen Umgebungen zu gedeihen, einschließlich im The Family Pig-Betrieb. Durch die Unterstützung dieser innovativen Projekte können wir wirklich Einfluss auf die Förderung des Tierschutzes und der Nachhaltigkeit der Branche nehmen.

Ähnliche Artikel

Unser erster Bericht zur Corporate Social Responsibility (CSR)

Hendrix Genetics hat seinen ersten Bericht zur Corporate Social Responsibility (CSR) herausgegeben. Hendrix Genetics trägt zur Ernährungssicherheit bei und unterstützt die tierische Eiweißwertschöp...

, by
Bessere Strategie – mehr Erfolg

Die Hypor Libra* ist bereits eine effiziente Sau, die Ihnen mehr Qualitätsferkel mit weniger Arbeitsaufwand bieten kann. Mit mehr Qualitätsferkeln von der Hypor Libra* können Sie damit rechnen, me...

, by
Geneditierung schlägt neues Kapitel für die Industrie auf

Wenn Sie meinen, Kastration ist ein heikles Thema, dann stellen Sie sich vor, wie sich das Schwein fühlt. Obwohl männliche Ferkel routinemäßig kastriert werden, um den unangenehmen Ebergeruch und -...