Camrose colony-1

Veröffentlicht am 28. Mai 2019

Neuer Vermehrungsbetrieb ist eine große Bereicherung für Hypor

Die Arbeit im Tierhaltungssektor kann stressig sein. Werden die Preise stabil bleiben? Wie werden wir den sich ständig ändernden Ansprüchen der Verbraucher gerecht? Dies waren nur einige der Fragen, die sich der kürzlich gegründeten Camrose Colony in South Dakota stellten, als sie sich von der Glendale Colony trennte. Zwar kann die neue Kolonie nicht die Preise kontrollieren, hatte aber einen guten Start, was zum Teil zwei wesentlichen Entscheidungen zu verdanken ist: Schweine aufzuziehen und mit Hypor zusammenzuarbeiten.

Obgleich sie eine andere Tierart hätte wählen können, entschied die Camrose Colony sich für Schweine und baute für den Anfang einen Stall für 1.200 Sauen von der Abferkelung bis zum Absetzen. In Einklang mit dem zukunftsorientierten Konzept von Hypor umfasst der Stall Trächtigkeitsbuchten mit 60 Sauen pro Bucht in einem offenen System. Die meisten der Jungsauen sollen in den USA verkauft werden, einige davon sind für Mexiko vorgesehen.

Sowohl die Wahl der Tierart als auch die Wahl des richtigen Genetikunternehmens war für ihren Betrieb von ganz entscheidender Bedeutung. Wie sich jedoch herausstellte, war ihre wichtigste Entscheidung auch die einfachste. Dank Glendales langjähriger und überaus erfolgreicher Beziehung zu Hypor war es nur logisch, auch beim Bau dieses neuen Stalls wieder auf die Zusammenarbeit mit Hypor zu setzen.

Camrose colony-2

Ebenso, wie Hypor die beste Technologie für die Kunden nutzt, räumt auch sein neuester Kunde Hightech eine hohe Priorität ein. Durch die Installation von elektronischen Futterstationen für die Sauen (ESF) sowohl während der Trächtigkeit als auch beim Absetzen können die Betriebsleiter von Camrose die genaue Futtermenge, die täglich, monatlich und jährlich von jeder Sau im Betrieb verbraucht wird, nachverfolgen. Nicht minder beeindruckend sind die WiFi-gesteuerten Belüftungs- und Heizungssysteme, die eine präzise Fernsteuerung ermöglichen, wodurch die Effizienz maximiert wird und die Kosten gesenkt werden.

Die Schweinefleischindustrie stellt ohnehin eine Herausforderung dar, weshalb es einen Grund zum Feiern gibt, wenn ein neues Unternehmen frühzeitig erfolgreich ist.

Ernie Meyer

Ein neuer Vermehrungsbetrieb in den USA festigt unsere Position in der amerikanischen Schweineindustrie weiter. Und vor allem können wir allen unseren Kunden dabei helfen, ihre Produktion durch die Selektion hochwertiger Remontierungssauen aus dem Camrose Vermehrungsbetrieb zu verbessern.

Ernie Meyer
Ernie Meyer
Operations Manager - Hypor USA.