Hypor Piglet

Veröffentlicht am 2. August 2017

Hohe Wirtschaftlichkeit des gesamten Systems der Hutterer-Kolonien dank Hypor-Genetik

Fünf Hutterer-Kolonien, die über ein geschlossenes System verfügen, erzielen mit Hypor Libra*-Sauen und Hypor Magnus-Ebern eine jährliche Absetzung von 30 und mehr Ferkeln pro Sau und Jahr. „Wir mussten die Anzahl der Sauen sogar reduzieren, da sie zu viele Ferkel absetzten“, erklärt Schweineproduzent George Junior der Hutterer-Kolonie in Millerdale, USA. 

Hypor-Sauen sind für ihre exzellente Milchproduktion und für ihre konstanten Würfe mit einer großen Anzahl homogener Ferkel bekannt. Dank der hohen Milchproduktion und der Wurfhomogenität erhalten die Ferkel gute Startbedingungen und haben auch später eine bessere Leistung. „Unsere Kunden in den Hutterer-Kolonien setzen jedes Jahr mehr und mehr Ferkel ab“, erklärt Hypor-Verkaufsvertreter Garret Weber. Die Big Stone Colony in Minnesota, Fairview und Spring Creek Colony in Nord-Dakota sowie die Millerdale East und Millerdale West Colonies in Süd-Dakota erzielen jedes Jahr eine Absetzung von 30 Ferkeln pro Sau. „Jede dieser Kolonien fertigt detaillierte Auswertungen an, die zur Verfolgung des jährlichen genetischen Fortschritts verwendet werden“, so Weber. „Sie sind ausgezeichnete Verwalter und haben bei der Wirtschaftlichkeit des gesamten Systems erhebliche Verbesserungen erreicht.“ Die Kolonien haben besonders bei der Futterverwertung sowie bei der Sauenlanglebigkeit und der Anzahl abgesetzter Ferkel große Fortschritte erzielt:

 

Futterverwertung: Laut den Auswertungen der Betriebe erreichen die Hypor Magnus -Endmastschweine ihr Schlachtgewicht schneller. Der Hypor Magnus-Eber ist der führende Endstufeneber in Nordamerika bei der Wachstumsrate.

Sauenlanglebigkeit: Die Betriebsanalysen der Hutterer-Kolonien zeigen, dass  die Hypor Libra*-Sauen schnell wieder trächtig werden und sie bleiben aufgrund ihrer robusten Beine und Füße länger in der Herde. Die Hypor Libra*-Sauen wurden gezüchtet, um große Würfe von Ferkeln zu produzieren und während ihrer gesamten Lebensdauer fruchtbar zu bleiben.

Anzahl abgesetzte Ferkel: Die Betriebsaufzeichnungen der Betriebe zeigen, dass die Hypor Libra*-Linie größere Würfe mit homogenen Ferkeln produziert. Zudem können sie den Markt mit einer höheren Zahl an hochwertigen Schweinen beliefern. Die Zahl der homogenen abgesetzten Ferkel ist exemplarisch für Hypors Strategie einer ausgewogenen Zucht.

 

„Hypor glaubt, dass die besten Tiere auf allen Gebieten beste Leistungen zeigen müssen“, sagt Weber. Er erklärt, dass Hypor durch ausgewogene Charakteristiken, wie die Wurfgröße und Homogenität, eine Genetik anbieten kann, die die Wirtschaftlichkeit eines Betriebs maximiert. Neben einer ausgewogenen Genetik legt Hypor auch viel Wert auf einen exzellenten Support-Service nach dem Verkauf, um Schweinefleischproduzenten dabei zu unterstützen, Beste Ergebnisse zu erzielen. Egal, ob es um die Bereiche Genetik, Fütterung oder Marketing geht, das technische Team von Hypor verfügt über die entsprechenden Ressourcen, um Lösungen für individuelle Produktionsherausforderungen anzubieten. „Schweinefleischproduzenten arbeiten hart und es ist entscheidend, dass sie über Schweine verfügen, die ihr Marktpotenzial erreichen“, sagt er. „Die Genetik von Hypor wurde entwickelt, um Höchstleistungen in allen Produktionsbereichen zu erreichen. Gleichzeitig sind die Hypor-Mitarbeiter Experten darin sicherzustellen, dass Erzeuger diese Ergebnisse tatsächlich realisieren können.“

Ähnliche Artikel

Unser erster Bericht zur Corporate Social Responsibility (CSR)

Hendrix Genetics hat seinen ersten Bericht zur Corporate Social Responsibility (CSR) herausgegeben. Hendrix Genetics trägt zur Ernährungssicherheit bei und unterstützt die tierische Eiweißwertschöp...

, by
Bessere Strategie – mehr Erfolg

Die Hypor Libra* ist bereits eine effiziente Sau, die Ihnen mehr Qualitätsferkel mit weniger Arbeitsaufwand bieten kann. Mit mehr Qualitätsferkeln von der Hypor Libra* können Sie damit rechnen, me...

, by
Ein Schweinezuchtbetrieb, der alles kann

Haben Sie sich jemals gefragt, wie der ideale Schweinezuchtbetrieb aussehen würde? Eine Gruppe aus Landwirten, Forschern, Architekten und Tierverhaltensexperten hat zusammengearbeitet, um eine mit ...