magnus x libra 2

Veröffentlicht am 18. Juli 2019

Erfolg auf dem asiatischen Markt erfordert Partnerschaften

Wenn Sie weltweit nach einem Markt mit unbegrenztem Potenzial für Schweinegenetik suchen, müssen Sie nur nach Ost- und Südostasien schauen. Unternehmen, die in dieser Region expandieren möchten, müssen jedoch starke Partnerschaften abschließen, hervorragende Produkte anbieten und das zentrale Element schützen, das über Erfolg oder Misserfolg entscheidet: Schweinegesundheit.

„Die Entwicklung in Asien bildet für Hendrix-Genetics einen wesentlichen Schwerpunkt“, so Hugues Six, General Manager Swine – East & Southeast Asia bei Hendrix Genetics. „Wir verfolgen in dieser Region eine detaillierte Wachstumsstrategie für durch Partnerschaften mit hochinnovativen Akteuren, um den Sektor für Proteinproduktion zu erschließen.“

Die meisten Kunden in der Region sind Betriebe mit mehreren Tierarten. Neben Schweinen erzeugen sie beispielsweise auch Garnelen, Eier oder Masthähnchen. Um Synergien beim Aufbau der verschiedenen Geschäftseinheiten zu erzielen, wählte Hendrix Genetics das thailändische Bangkok als Stützpunkt für Ost- und Südostasien. So kann das Unternehmen seine Verwaltungs-, Vertriebs- und Supportservices für verschiedene Bereiche an einem Ort unweit der Zielmärkte zentralisieren.

Zwei Märkte, auf denen Hypor ein rasantes Wachstum verzeichnet, sind Vietnam und die Philippinen. In beiden Ländern baut Hypor seine Partnerschaften mit großen Schweineproduzenten aus und entwickelt gleichzeitig die Libra* PS-Sauen und kommerzielle Eber (Sperma) zur Vermehrung und Verteilung. Darüber hinaus schafft Hypor die Basis für den Erfolg in Thailand und Myanmar.

Langfristige Ergebnisse in diesen Ländern sind jedoch nur mit langfristiger Schweinegesundheit möglich – und genau darin liegt die Stärke von Hypor.

Magnus/Kanto

„Angesichts der Probleme mit der Schweinegesundheit in manchen Teilen Asiens sendet Hypor seine Produkte für Ost- und Südostasien aus Nukleusbetrieben in Kanada, darunter die brandneue und ultramoderne Anlage Bon Accord in Saskatchewan“, erklärt Hugues Six. „Mit diesen äußerst gesunden, pathogenfreien Herden aus einem sicheren Ursprungsland können Kunden, die von verschiedenen Krankheitsbedrohungen umgeben sind, beruhigt schlafen.“

Nach der Ankunft der Tierherden muss vor allem ihr hoher Gesundheitsstatus erhalten bleiben - mit BioHypor, einem betriebsinternen Zuchtsystem für die Produktion weltweit. Das System ermöglicht eine schnellere Verteilung der Top-Gene, detaillierte Informationen, verbesserte Biosicherheit und umfassende technische Unterstützung.

Hugues Six

BioHypor bildet sozusagen einen Mini-Nukleus innerhalb des Produktionssystems eines Kunden. Nach der anfänglichen Eingliederung von Großgroßeltern-Zuchttieren (GGP) wird das System für weitere Tieraufnahmen geschlossen gehalten, um das Kontaminationsrisiko drastisch zu senken. Danach muss nur der frische Elite GGP Samen von einem Hypor Gen Transfer Zentrum geliefert werden.

Hugues Six
Hugues Six
General Manager Swine - East & Southeast Asia for Hendrix Genetics

BioHypor-Kunden erhalten regelmäßige Besuche eines regional und weltweit agierenden Unterstützungsteams bestehend aus Technikern, Genetikern, Produktberatern, Tierärzten sowie Experten auf dem Gebiet der künstlichen Besamung.

„Einen Großteil unseres Erfolgs verdanken wir der Qualität, dem Engagement und der Praxiserfahrung unseres asiatischen Expertenteams, das höchste internationale Standards anwendet. Die Beibehaltung dieser Standards und die Wissensweitergabe in der gesamten Region werden für die weitere Entwicklung von Hypor eine grundlegende Rolle spielen.“

BioHypor-Systeme werden seit Jahren erfolgreich in Vietnam, auf den Philippinen, in Südkorea und Japan genutzt. Weil sich das System in verschiedensten Umgebungen mit Virenbedrohungen als effektiv erwiesen hat, sollte es auch für alle Teile Asiens, in denen sich Produzenten schnell und effizient vor der afrikanischen Schweinepest (ASP) schützen müssen, optimal genutzt werden.

Ende 2019 plant Hypor die Einführung von BioHypor 2.0, einer erweiterten Systemversion mit einfacherer Handhabung für den Kunden. Bestehende Kunden erhalten ein System-Upgrade, das ihnen die Arbeit erleichtert und das Risiko menschlicher Fehler senkt. Neue Kunden können damit ebenfalls ihr Zuchtprogramm vereinfachen und dabei Biosicherheit und schnellen genetischen Fortschritt erzielen.

Letztendlich gibt die Kombination aus Know-how, Produkten, Lösungen und Technologien den Ausschlag für den Erfolg von Hypor in Asien und rund um den Globus.

Hugues Six

Im Gegensatz zu anderen Unternehmen vermeiden wir in unserem Zuchtkonzept die extreme Selektion auf nur bestimmtes Merkmal. Wir fördern eine ausgewogene Zucht, aus der Sauen wie die Libra* hervorgehen, die anpassungsfähig, leistungsfähig und leicht zu handhaben ist. Unsere Eber eignen sich perfekt für vertikal integrierte Märkte und sorgen zusammen mit unseren Muttertierlinien für erstklassige Produkte, die den Wünschen und Anforderungen in Ost- und Südostasien entsprechen.

Hugues Six
Hugues Six
General Manager Swine - East & Southeast Asia for Hendrix Genetics